Über Harry Lieber


  Harry Lieber hat 2008 die Fotografie für sich entdeckt. Nach Ausflügen in unterschiedliche Metiers, hat er sich schon bald der Fine Art Architektur Fotografie verschrieben. Er ist Autodidakt. Wie bei seiner hauptberuflichen Tätigkeit als Leiter eines Konstruktionsbereiches, benötigt es auch bei der künstlerischen Fotografie von Architektur exaktes, gründliches Arbeiten sowie schnelle Entscheidungen und kreative Herangehensweisen. Das drückt sich auch in seinen künstlerischen Arbeiten aus.

 

 Die meist nicht offensichtliche Ästhetik und die verborgenen, geometrischen Formen und Elemente moderner Architektur enthüllt er mithilfe der Fotografie. Dabei findet er überraschende und außergewöhnliche Perspektiven dieser Bauwerke oder Teilen davon. Und nicht zuletzt nutzt Harry Lieber die vorhandenen Farben bei der Bild-Komposition. Seine Bilder erscheinen meist grafisch und manchmal auch abstrakt. Der Bildbetrachter fragt sich oft: „Was sehe ich denn da?".

 

 Eines seiner fotografischen Konzepte ist es, zusätzlich zur Architektur andere Elemente mit ins Bild zu nehmen. Eines dieser Elemente ist der Himmel. Der Blick nach oben führt ihn hier zum Erkunden der Motive und zum Gestalten der fotografischen Komposition. Die Bilder seiner Serie „Looking up“ folgen diesem Konzept. Die wahre Größe und der eigentliche Zweck der Architektur bleiben dabei durchaus ein wenig geheimnisvoll.

 

 Fast im Gegensatz dazu steht seine Serie "The Human Presence". Hier übernimmt der in die Aufnahme integrierte Mensch einerseits die Rolle, das Bild zu beleben, andererseits gibt die Person dem Bildbetrachter eine Orientierung über die Größenverhältnisse - oft sind diese überraschend. Darüber hinaus erhöht die Anwesenheit einer Person die Spannung im Bild. Das kann man ganz einfach selbst ausprobieren, in dem man sich die Fotografie einmal ohne Person vorstellt.

 

 Ein andrer Ansatz seiner Architektur-Fotografie ist in der Serie "The Beauty Of White" zu sehen. Sie bringt seine Liebe zur sogenannten "high-key"-Fotografie zum Ausdruck. Hier überwiegen die hellen Bildanteile. Licht, Linien und Formen kommen in den monochromen Bildern sehr speziell zum Ausdruck und geben dem Bild eine besondere Anmutung. Manchmal integriert Harry Lieber auch ein dunkles Element, meist eine Linie oder etwas Punktförmiges, was die Bildwirkung deutlich beeinflusst.

 

 Seine Serien "Front Of Frontages" und "Shapes Forming Shapes" haben gemeinsam, dass sie durch Nutzung der Formen und Farben der Architektur sowie geschickter und kreativer Wahl von Perspektive und Bildausschnitt, eine außergewöhnlich graphische Wirkung hervorbringen. Auch hier sind manchmal Elemente integriert, die nicht zur Architektur gehören, wie eine Straßenlampe, ein vorbeifliegendes Flugzeug oder ein Vogel. Das streng grafische wird so durchbrochen.

 

 Bei seinen Treppen-Bildern der Serie "Stairs-Stairs-Stairs" sind insbesondere Wendeltreppen sein Motiv. Zum Erkennen der Perspektiven mit außergewöhnlichsten Ästhetik benötigt es ist viel Erfahrung, exaktes Arbeiten und ein treffsicheres Gefühl für die Balance im Bild. So ist es kein Wunder, dass er auch schon in recht gewagten Positionen bei der Aufnahme gesichtet wurde.

 

 Harry Lieber sagt: „Die unterschiedlichen fotografischen Ansätze fordern ständig meine Gestaltungskraft und Kreativität heraus. Es ist für mich immer wieder spannend zu sehen, zu welchen Ergebnissen dies führt. Misserfolge bleiben dabei nicht aus - wie bei jedem kreativen Prozess. Umso mehr freut es mich, wenn mir ein Bild gelingt.“

 


 

Auszeichnungen

NEU

Mein Bild "Cochlear" wurde beim "Prix de la Photographie, Paris (P×3) 2018" ausgezeichnet:

OFFICIAL PRESS RELEASE (nur in Englisch verfügbar):

HONORABLE MENTION WINNER OF PX3, Prix de la Photographie Paris

HARRY LIEBER OF GERMANY WAS AWARDED HONORABLE MENTION IN THE PX3 2018 COMPETITION.

PARIS, FRANCE 

 

PRIX DE LA PHOTOGRAPHIE PARIS (PX3) ANNOUNCES WINNERS OF PX3 2018 COMPETITION.

 

Harry Lieber of Germany was Awarded Honorable Mention in Architecture_FA category for the entry entitled, " Cochlear ." The jury selected winners from thousands of photography entries from over 85 countries. 

 

Px3 is juried by top international decision-makers in the photography industry: Carol Johnson, Curator of Photography of Library of Congress, Washington D.C.; Gilles Raynaldy, Director of Purpose, Paris; Viviene Esders, Expert près la Cour d'Appel de Paris; Mark Heflin, Director of American Illustration + American Photography, New York; Sara Rumens, Lifestyle Photo Editor of Grazia Magazine, London; Françoise Paviot, Director of Galerie Françoise Paviot, Paris; Chrisitine Ollier, Art Director of Filles du Calvaire, Paris; Natalie Johnson, Features Editor of Digital Photographer Magazine, London; Natalie Belayche, Director of Visual Delight, Paris; Kenan Aktulun, VP/Creative Director of Digitas, New York; Chiara Mariani, Photo Editor of Corriere della Sera Magazine, Italy; Arnaud Adida, Director of Acte 2 Gallery/Agency, Paris; Jeannette Mariani, Director of 13 Sévigné Gallery, Paris; Bernard Utudjian, Director of Galerie Polaris, Paris; Agnès Voltz, Director of Chambre Avec Vues, Paris; and Alice Gabriner, World Picture Editor of Time Magazine, New York.

 

ABOUT Px3:

The "Prix de la Photographie Paris" (Px3) strives to promote the appreciation of photography, to discover emerging talent, and introduce photographers from around the world to the artistic community of Paris. Winning photographs from this competition are exhibited in a high-profile gallery in Paris and published in the high-quality, full-color Px3 Annual Book.

 

Visit http://px3.fr

 

For Press Inquiries, Contact:

Press@px3.fr

 


 

Ausstellungen

  • NEU:
    BIG PICTURE
    Rheinfelden, Deutschland
    September - Oktober 2018
    Gruppen-Ausstellung
    Ankündigung
  • ANKÜNDIGUNG:
    Kunst im Foyer
    Maulburg, Germany
    Oktober 2018 - Januar 2019
    Solo-Ausstellung
    Mehr Informationen dazu in Kürze ...
  • Fotowerk Basel
    Basel, Switzerland
    November 2017 - July 2018
    Präsentation of my Photography work and Solo exhibition
  • Galerie "Kunst im Markt"
    Lörrach, Deutschland
    September 2017 - Januar 2018
    6 Photos, Gruppen-Ausstellungn
    Vernissage-Report
  • Restaurant Elgi
    Paris, Frankreich
    April 2015 - Juli 2017
    4 Photos, Solo-Ausstellung
  • 29th International Photographic Exhibition 
    Esbjerg, Danemark
    November 2012
    8 Photos, Group exhibition

 

Spezielles

  • Spiez, Switzerland
    Juror beim Foto-Wettbewerb der EFFVAS
    November 2017

 

Buch-Veröffentlichungen

Einzelne oder mehrere Fotos in:

  • "X" -The 1x.com yearbook 2017
  • "Mono" - The 1x.com yearbook 2014
  • "Passion" - The 1x.com yearbook 2013
  • "Photographic Visions" - The 1x.com tutorial book 2013
  • "No Words" - The 1x.com yearbook 2012
  • "Photo Inspiration" - The 1x.com tutorial book 2012
  • "Beyond" - The 1x.com yearbook 2011

 

Magazin-Veröffentlichungen

Einzelne oder mehrere Fotos in:


 

Online Gallerien

  • Viele meiner Arbeiten wurden ausgezeichnet und veröffentlicht auf international renommierten Fotografie-Webseiten

 

Anderes

 

 

September 2018, Harry Lieber